Enttäuschender Start in die neue Saison

Im Auftaktspiel der neuen Saison setzte es für die Devils eine 2:1 Niederlage gegen die IceCats aus Linz. Die Mannschaft aus Graz war im ersten Drittel offensichtlich noch mit den Gedanken in der Kabine und musste somit das erste Tor in der 18 Minute hinnehmen. Statt einer passenden Antwort auf den Ausgleich zu drücken ließen die Mädels die Köpfe hängen und so ermöglichte man den Linzerinnen nur 33 Sekunden darauf das zweite Tor.

Das zweite Drittel nahm, aus Sicht der steirischen Gäste, eher schleppend Fahrt auf und Samira durfte wegen Behinderung gleich 2x auf der Strafbank Platz nehmen. Nach der Hälfte des Mittelabschnitts kamen die Grazerinnen immer besser ins Spiel und konnten die IceCats auch ab und zu im eigenen Drittel halten. Im letzten Drittel fand die Mannschaft langsam zu ihrer eigentlichen Stärke und Verena Haselsteiner schoss, nach schönem Alleingang nach dem Bully, das Tor zum 2:1.

Dieser Motivationsschub ließ die Mannschaft doch noch einmal mit allen Mitteln auf den Ausgleich drücken. Leider musste die Mannschaft durch 2 Strafen durch Bettina (unerlaubter Körperangriff) und auch erneut Samira (Stockschlag) zu viele Unterzahlsituationen bewältigen und somit fehlten schlussendlich wohl die letzten Sekunden zum Ausgleich. Positiv ist hervorzuheben, dass die Unterzahlspiele ohne Gegentor blieben. Zur Spielerin des Abends wurde Julia gewählt.