Sie sind hier: Startseite / News / Erster Punkt im dritten Spiel

Erster Punkt im dritten Spiel

Im dritten Spiel der aktuellen DEBL Saison empfingen die Devils Graz das Team aus Zagreb in der Eishalle Hart. Nach hartem und aufopferungsvollen Kampf wurde das Spiel zwar 2:3 in Overtime verloren, jedoch konnte man den ersten Punkt der Saison einfahren.

Der Spielverlauf in diesem Spiel war ein ganz anderer als in den beiden Spielen zuvor. Im Gegensatz zu den Spielen gegen Linz und Marylin Budapest fanden die Spielerinnen der Devils vom ersten Faceoff weg ins Spiel und setzten die Gäste aus Kroatien gleich unter Druck. Es dauerte 2 Minuten und 30 Sekunden ehe die Heimischen durch ein Tor unserer Kooperationsspielerin Anna Woschitz aus Wien (Assists: Sarah Woschitz und Stephanie May), mit 1:0 in Führung gingen. Im weiteren Spielverlauf ergab sich ein offener Schlagabtausch zwischen den Teams wobei letztendlich die Spielerinnen aus Zagreb ein leichtes Plus in Torchancen verzeichnen konnten. Mit der 1:0 Führung ging es dann auch in die Kabinen.

Im zweiten Drittel fanden die Devils leider nicht mehr so gut ins Spiel wie im vorangegangenen Spielabschnitt. Die Gäste übernahmen das Zepter und zwangen den Spielerinnen des Heimteams ihr Spiel auf. Mit insgesamt 8 Strafminuten im Mitteldrittel machten es sich die Devils auch nicht gerade leichter wieder ins Spiel zu finden. Zagreb erarbeitete sich Chance um Chance jedoch scheiterten sie stets an einer gut agierenden Defensive des Heimteams und einer an diesem Tag in Überform spielenden Torfrau Julia Pechmann im Gehäuse der Grazerinnen. Die Devils kamen über Konter ebenfalls zu brandgefährlichen Torchancen. Nach einem super Pass von Bettina Angerer aus dem Verteidigungsdrittel auf Marja Linzbichler fuhr diese alleine auf das Tor der Kroatinnen zu. Der Schuss passierte die Torfrau aber leider verhinderte die Torstange Marja Linzbichler‘s ersten Treffer im Dress der Devils. Über ihr erstes Tor für die Devils konnte aber unser anderer Youngstar Emma Mörtl jubeln. Nach Vorarbeit von Bianca Tendl fand der Schuss von der blauen Linie den direkten Weg ins Tor der Gäste. 2:0 für das Heimteam! Leider konnte dieser 2:0 Vorsprung nicht in die zweite Pause mitgenommen werden da 1,8 Sekunden vor Ende des Mittelabschnittes die Gäste aus Zagreb den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen konnten.

Das letzte Drittel begann gleich wie das erste. Das Heimteam ließ sich das Spiel der Gäste nicht mehr aufdrängen und sorgte selbst wieder für spielerische Akzente. Vor allem viele gewonnene Zweikämpfe der Grazer Verteidigerinnen bereiteten den Mädels aus Zagreb viel Mühe ihren Schwung aus dem Mitteldrittel mitzunehmen. Es entstand ein offenes Spiel mit guten Einschussgelegenheiten und auch Stangenschüssen auf beiden Seiten. Sieben Minuten vor Ende des Spiels kam dann der herbe Rückschlag. Die Gäste glichen zum 2:2 aus. Nichtsdestotrotz ließen die Grazerinnen nichts unversucht und machten nochmal Druck um die Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeizuführen. Die Kroatinnen kamen kaum mehr aus ihrem Drittel heraus, aber die Scheibe wollte einfach nicht den Weg über die Torlinie finden und so ging es in eine 5 minütige 3 gegen 3 Overtime, in der leider der Einsatz der Devils nicht belohnt wurde und die Spielerinnen der Gäste den entscheidenden 2:3 Treffer erzielen konnten.

„Es war die bisher beste spielerische Leistung in der aktuellen Saison doch, leider wurde unser Einsatz und der Kampfgeist der Mädels heute nicht belohnt. Dennoch war es eine tolle Teamleistung zu der jede einzelne Spielerin ihren Teil beigetragen hat, worauf ich sehr stolz bin. Wir steigern uns von Spiel zu Spiel und auf der heutigen Leistung können auf der wir weiter aufbauen. Im ersten Moment ärgert man sich über die verlorenen Punkte da es ja wirklich ein enges Spiel war, doch im Nachhinein betrachtet ist es sehr wichtig, dass wir in dieser Saison unseren ersten Punkt gemacht haben.“ So Coach Christoph Thaler nach dem Spiel.

Beim nächsten Heimspiel am 10.12.2016 wartet mit dem KMH Budapest II ein weiterer schwieriger Gegner auf den DEC Devils Graz. Spielbeginn ist diesmal um 15:00 Uhr in der Eishalle Liebenau.

Ein besonderes Dankeschön gilt unserem Kooperationspartner dem EHV Sabres Wien für die Unterstützung.